So richtet man sich seinen Arbeitsraum am besten ein

Veröffentlicht von Admin1So richtet man sich seinen Arbeitsraum am besten ein

Home Office ist schon lange in vielen Unternehmen ein wichtiger Bestandteil und wird den Mitarbeitern immer wichtiger. Flexibilität am Arbeitsplatz ist demnach ein absolutes Muss, allerdings ist es dann auch wichtig, dass man zuhause anständig arbeiten kann. Wenn man sich seine Arbeitszeiten frei einteilen möchte und von überall arbeiten will, braucht es gewisse Bedingungen. Viele können sich dann den Weg ins Büro sparen und außerdem können sie den Pflichten auch in den eigenen vier Wänden nachgehen. Somit kann man jede Menge Zeit sparen.

Generell stellt sich bei Homeoffice die Frage, ob man auch zuhause einen kreativen Arbeitsraum zur Verfügung hat, in dem man ungestört arbeiten kann. Man sollte diesen unbedingt vom eigentlichen Wohnbereich trennen, damit man nach Feierabend auch wirklich die Arbeit hinter sich lassen kann. Home Office stellen sich viele sehr entspannt vor und am liebsten würden es die meisten einfach von der Couch aus machen. Bei manchen klappt das auch erst mal aber dann stellt man irgendwann fest, dass man Privates und die Arbeit doch lieber trennen würde. Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man das auch stets machen und sich lieber einen separaten Raum einrichten. Hier kann man dann alle Arbeitssachen verstauen und hat den Kopf frei, um kreativ arbeiten zu können. Eine solche räumliche Trennung hat auch einen super psychologischen Effekt, denn man lässt sich dann nicht so schnell ablenken und kann sich voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren. Nachdem man dann alles geschafft hat, kann man die Türe hinter sich schließen und sich voll und ganz auf sein Privatleben konzentrieren. In Arbeitsräumen ist es wichtig, dass man großen Wert darauf legt, dass alles aufgeräumt und ergonomisch ist. Man verbringt in der Regel viel Zeit vor dem PC bzw. im Arbeitszimmer und deshalb leider auch immer mehr Personen an Rückenschmerzen und Verspannungen. Eine ergonomische Arbeitsumgebung ist demnach super wichtig. Ein weiterer wichtiger Punkt ist eine gute Ausleuchtung mit LEDs. Nur wer gutes Licht hat, macht sich seine Augen nicht kaputt. Mit LED Leuchten oder LED Deckenleuchten flach ist es aber auf eine stromsparende Art und Weise möglich, sich ein angenehmes und tolles Arbeitsumfeld zu schaffen.

Im Büro sollte die Optik immer zweitrangig sein, da es hier eher auf die Funktionalität ankommt. Beim Kauf von Möbeln sollte man darauf achten, dass der Schreibtisch zur Körpergröße passt und im besten Fall auch höhenverstellbar ist. Das bringt vor allem den Vorteil, dass man zwischendurch immer wieder im Stehen arbeiten kann, was dem Rücken unglaublich gut tun wird. Eine gerade Kante ist ebenfalls wichtig, damit man nahe genug am Tisch sitzen kann. So wird man auch ohne Verrenkungen an jedes notwendige Arbeitsmaterial kommen.

Alles über PlayStation, Online Spiele und Co.

Veröffentlicht von Admin5Alles über PlayStation, Online Spiele und Co.

Jugendliche freuen sich in der heutigen Zeit am meisten über die Google Play Card, Nintendo Guthaben, VirtualGoodsOnline und PlayStation Network Guthaben. Das sind alles sicher Begriffe, mit denen viele Eltern zunächst gar nicht so viel anfangen können, allerdings ist es tatsächlich so, dass viele Kids ihr Geld für ihre Online Games wie League of Legends Riot Points oder die PlayStation ausgeben. Die Zeiten haben sich endgültig geändert und deshalb sollte man auch ein bisschen was darüber wissen.

Fifa und Co. Dürfte den meisten noch etwas sagen. Dabei handelt es sich um das beliebteste Online Fußballspiel, das u.a. für die PlayStation verfügbar ist. Aber auch Spiele wie League of Legends sollte jedem ein Begriff sein. Dieses Rollenspiel kennen viele vielleicht besser unter dem Begriff LoL und es erschien im Jahr 2009. Man kann es kostenlos herunterladen und schon geht’s los. Seit einigen Jahren sind schon mehr als 40 Millionen aktive Spieler registriert und demnach ist es sogar bekannter und populärer als World of Warcraft. Vor jeder Runde wählt man hier aus ca. 100 Helden seinen eigenen Hero aus und das Ziel ist, dass man mit seinem Team, das aus etwa 3-5 Spielern besteht, die gegnerische Basis zerstört. Zudem muss man die ganze Zeit seine eigene Basis schützen und gegen andere Helden kämpfen. Die ganze Welt erinnert erst mal an einen Comic und man spielt das Ganze aus der Vogelperspektive. Durch den Nebel des Kriegers ist für den Spieler die Struktur auf der Karte ersichtlich und er kann keine Truppenbewegungen sehen, in denen seine Mitspieler sich nicht aufhalten. Jeder Held ist erst mal auf Stufe 1, kann sich aber im Laufe des Spieles auf die Stufe 10 entwickeln und dann wird der Held natürlich immer stärker und bekommt auch Gold, das für die Ausrüstung benötigt wird. Wenn die Teams einigermaßen ausgeglichen sind, wird eine Spielpartie auch mal bis zu 3 Stunden in Anspruch nehmen können. Zudem gibt es Spielpartien, die nur 15 Minuten dauern. Am wichtigsten ist hierbei taktisches Geschick. Am Ende eines jeden Spieles wird der Spieler eine gewisse Menge an Erfahrungspunkten bekommen, mit denen er dann in höhere Level aufsteigen kann. Dadurch wird dann auch die Spielfähigkeit freigeschaltet. Hiervon stehen einem jeden zwei Stück in den jeweiligen Spielpartien zur Verfügung. Wenn man Gold hat, kann man sich auch Runen kaufen und sichert sich somit einen Vorteil. Zudem kann man Helden dauerhaft freischalten., was jedoch sehr viel Zeit und Gold kostet. Jede Woche werden einem aber von 100 Helden ca. 10 Stück zur Verfügung stehen.

Wie kommt man an eine Windows 10 Pro Lizenz?

Veröffentlicht von Admin1Wie kommt man an eine Windows 10 Pro Lizenz?

Windows 10 Pro hat sich zu einer Goldgrube für Microsoft entwickelt. Bereits während der kostenlosen Upgrade-Phase wurden Millionen von Kopien geladen und installiert. Nun muss die Software zwar erworben werden, allerdings ist der Bann von Windows 10 ungebrochen. Doch wie kommt man heute an eine Windows 10 Lizenz und wo kann diese gefunden werden?

Per Upgrade zur Lizenz

Die einfachste Methode eine Windows 10 Pro Lizenz zu erhalten, ist das Windows 10 Pro Upgrade. Dieses hat den Vorteil, dass ein bestehendes Betriebssystem auf die neuste Version von Windows aktualisiert wird. Hierzu muss aber mindestens Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 installiert sein. Zum Durchführen des Upgrades kann der Microsoft Upgrade Assistent installiert werden, der alle erforderlichen Schritte ausführt.

Ein wesentlicher Vorteil beim Upgrade besteht darin, dass der User selbst nichts weiter tun muss. Es müssen keine Daten gesichert und auch keine Datenträger erstellt werden. Der Vorgang läuft völlig automatisch, sodass man sich während dieser Zeit einfach zurücklegen und auf das Ergebnis warten kann. Übrigens muss dann auch keine Lizenz mehr erworben werden, diese ist entweder im Upgrade bereits enthalten, oder aber es wird einfach die alte Lizenz genutzt. Der Vorgang dauert etwa 1,5 Stunden, wobei auch eine abschließende Säuberung des Systems durchgeführt wird. Wer von Windows 10 Pro begeistert ist, kann dann auch noch den Ordner Windows.old unter Laufwerk C löschen. Hier sind die Dateien des vorherigen Betriebssystems enthalten, sollte dass Upgrade nicht gefallen.

Direkt im Handel

Wer in ein Elektronikgeschäft geht, kann hier natürlich auch Windows 10 Pro erwerben. Dazu gibt es mehrere Optionen. Wer ohnehin vorhat, einen neuen PC zu erwerben, der erhält in der Regel eine OEM-Version. Dies bedeutet, dass eine vom Hersteller vorinstallierte Version von Windows auf dem gerät vorhanden ist. Man muss den Computer also nur aufstellen und schon kann es losgehen. Windows 10 Pro OEM bietet eine vollständig aktivierte Lizenz, bei der der User nichts weiter unternehmen muss. Allerdings muss bei einer Neuinstallation immer die Recovery-Festplatte genutzt werden, da bei einer solchen Lizenz in der Regel kein separater Lizenz-Code mitgeliefert wird.

Eine weitere Methode zu einer Windows Lizenz zu kommen ist die Retail-Version des Betriebssystems. Hierbei handelt es sich um die normale Packung, in der Windows auf einer DVD ausgeliefert wird. Der Code befindet sich dann meistens im Bookelt, sodass eine ständige Neuinstallation von Windows möglich ist. Häufig werden diese Versionen auch im Internet angeboten, denn ihr Vorteil besteht darin, dass der Code immer wieder gebraucht werden kann. Allerdings muss man sich dann mit der Installation auch allein herumschlagen.

Die Lizenzen für Firmen

Firmen können ihre PCs über das sogenannten Volumenlicensing aktivieren. Hierbei wird ein ganzes Kontingent an Keys einer bestimmten Firma zur Verfügung stellt. Dies bedeutet aber auch, dass ein Code für mehrere Maschinen genutzt werden kann. Somit kann ein Administrator die Lizenz einfach im Netzwerk verteilen, ohne dass unzählige verschiedene Codes erforderlich sind.

Für sehr große Computersysteme bietet Microsoft auch das KMS-Lizenz-Verfahren an. Bei diesem wird in einer Firma ein eigener KMS-Server installiert. Dieser generiert eine beliebige Anzahl an Codes, sodass eine Unzahl an Betriebssystemen aktiviert werden können. Wird er auch häufig im Rahmen der Volumenlizenzierung herausgegeben, um den technischen Aufwand für Kunden und Microsoft selbst gering zu halten.

Kurzeit- und Einmal-Lizenzen

Wer ein Windows-System nur für kurze Zeit benötigt oder aber keine erneute Installation des Betriebssystems plant, kann auch Kurzzeit- oder Einmallizenzen erwerben. Kurzzeitlizenzen haben eine begrenzte Laufzeit, nach deren Ablauf das System nicht mehr genutzt werden kann. Einmallizenzen haben zwar eine unbegrenzte Laufzeit, können aber nicht für eine erneute Installation des Systems verwendet werden. Ist Windows also durch einen Absturz unbrauchbar geworden, kann der Code nicht noch einmal für die Aktivierung in Anspruch genommen werden. Die Lizenzen lassen sich für gewöhnlich im Internet erwerben, wobei diese vor allem auf Auktionsplattformen von gewerblichen Verkäufern angeboten werden. Hierzu sollte aber immer die Produktbeschreibung genau gelesen werden.

Ganz ohne Aktivierung

Wer keine Lizenz beziehen möchte, der kommt auch ohne aus. Allerdings nur dann, wenn er Windows niemals online bringt und somit für immer auf das Internet verzichtet. Hier kommt dann nur die Ausgabe, dass Windows keine aktuelle Lizenz besitzt und eine Aktivierung erforderlich ist. Da aber keinerlei Verbindung hergestellt werden kann, verzichtet das System auf die Sperrung des Gerätes.

Anforderungen an Smartphones

Veröffentlicht von Admin4Anforderungen an Smartphones

Samsung, Apple oder doch LG? Es gibt inzwischen so viele Smartphones und man weiß gar nicht mehr so recht für welches Modell man sich entscheiden soll. Zudem soll das Gerät ja auch immer noch gut aussehen, was man aber mit einer iPhone 7 oder einer Samsung Galaxy S8 Hülle einfach in den Griff bekommen kann. Hier gibt es nämlich für jedes Modell eine passende Hülle, die nicht nur schön aussieht, sondern auch noch Schutz bietet.

Generell kann man sagen, dass es nicht immer das teuerste Modell ist, das am besten performt. Die wichtigste Entscheidung vor dem Kauf eines Smartphones ist die des Betriebssystems. iOS, Windows oder Android – jeder hat andere Anforderungen und deshalb kann man auch nicht pauschal sagen, welches Betriebssystem für wen am besten ist. Es gibt auch noch andere, weniger populäre Betriebssysteme wie Bada und Blackberry, die jedoch kaum noch eine Rolle spielen. Ebenfalls wichtig ist das Display. Die Rolle des Displays wird nur zu oft unterschätzt, denn ein gutes Display muss mindestens 5 Zoll groß sein und eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel mitbringen. Wenn es kleiner ist, machen vor allem Anwendungen wie Email und Internet keinen Spaß. Besonders wichtig ist auch, dass die Helligkeit und der Kontrast stimmt. Die Entspiegelung ist ebenfalls wichtig. Es gibt hier einige Richtwerte, allerdings sollte man letzten Endes einfach selbst ausprobieren, was einem am besten taugt. Touchphones sind die Handys, die am beliebtesten sind. Sie haben ein berührungsempfindliches Display und werden per Gestensteuerung bedient. Menschen, die große Finger haben, kommen damit oft gar nicht klar. Oft handelt es sich deshalb um Touch Phones. Senioren Handys zeichnen sich hingegen durch besonders große Tasten aus und lassen sich sehr einfach bedienen. Zudem haben sie nur die wesentlichen Funktionen, die man zum Telefonieren und SMS schreiben benötigt. Outdoor Handys sind sehr robust und vertragen viel besser Feuchtigkeit und Staub. Deshalb eignen sie sich eher für Menschen, die oft wandern gehen oder draußen Sport machen. Wer gerne mit dem Handy spielt, sollte ein Touch Handy kaufen. Dabei muss aber auch immer auf die Alltagstauglichkeit geachtet werden. Das teuerste Handy bringt einem nichts, wenn der Akku bereits nach einer Stunde leer ist. Zudem spielt auch das Gewicht eine bedeutende Rolle. Oft wird unterschätzt, dass ein 5 Zoll Handy nicht einmal mehr in die Hosentasche passt. Es sollte nie mehr als 150 Gramm wiegen, weil es sonst einfach auf Dauer zu schwer werden könnte. Wer mit dem Handy nur Schnappschüssen machen möchte, der muss nicht besonders auf die Kamera achten, weil inzwischen fast alle Kameras ordentlich sind. Für mehr Qualität sollte man unbedingt auf 13 Megapixel oder mehr zurückgreifen.

Was ist ein TFT Display

Veröffentlicht von Admin6Was ist ein TFT Display

Bei einem TFT Display handelt es sich um einen Thin Film Transistor, wobei es sich um eine moderne Art der Bilddarstellung handelt. Bei dem Verfahren werden nur winzige Transitorem verwendet, damit die Schicht zu leuchten gebracht werden kann. Es ist also keine tiefe Einbautiefe von Nöten und somit ist das Display immer sehr flach.

Viele Benutzer von TFT freuen sich vor allem über die Preise, da diese gar nicht mal so teuer sind. TFTs sind einfach Flachbildschirme oder Flat Panels, wobei es allerdings große Unterschiede gibt. PFTs, Plasmas und LCD Displays sind alles Flachbildschirme, allerdings arbeiten sie komplett unterschiedlich. Den meisten Menschen bereitet es Probleme mit den Begriffen LCD, TFT usw. umzugehen und sie kennen die Unterschiede gar nicht.

LCD steht für Liquid Crystal Display und ist eigentlich ein Oberbegriff für Flüssigkristall Bildschirme. Die Vor- und Nachteile von TFTs liegen ganz klar auf der Hand. Sie sind zwar einerseits sehr energiesparend und arbeiten auch recht verzerrungsfrei, sodass keine Trapez-Verzerrungen entstehen, wie man das von den alten Röhren so kennt. Es hängt aber von verschiedenen Faktoren ab, ob TFTs immer klare und scharfe Bilder liefern. Es kommt wie immer auf den Kontrastwert und die Bildauflösung an. Der wichtigste Punkt ist die Bildauflösung. Je höher diese ist desto mehr Details lassen sich natürlich erkennen.

Die Bildpunkte eines LC Displays sind immer fest definiert und können so die Auflösung des Panels regulieren. Demnach sollte man Displays immer in der angegebenen Auflösung betreiben. Es kann unter anderem auch zu Problemen mit dem Seitenverhältnis kommen, wenn es sich um Breitband Displays handelt, die statt den üblichen 4:3 mit 16:10 arbeiten. Wenn das Bild skaliert werden muss, kann es auch zu Verzerrungen kommen und somit kann es sein, dass ein kreis zur Ellipse wird. Ebenfalls wichtig ist der Kontrast, weil dieser Wert den Helligkeitsunterschied zwischen einem weißen und einem schwarzen Bildpunkt angibt.

Ein weißer Bildpunkt sollte 1000 Mal heller als ein schwarzer dargestellt werden können und dann spricht von von einem Kontrast von 1000:1. Je höher dieser Wert, desto besser. Neben dem Kontrast müssen aber auch die Lichtverhältnisse gut sein, weil es nichts bringt, wenn das Bild zu dunkel ist. Last but not Least kommt es auf die Reaktionszeit an, da diese angibt, wie lange ein Pixel braucht, um von einen auf den anderen Zustand zu wechseln.

Servicemaßnahmen beim Backlinkaufbau

Veröffentlicht von Admin3

Jeder möchte die besten Backlinks, um im Suchmaschinenranking ganz nach vorne zu gelangen. Wenn man mal genau nachrechnet, kostet es Tag für Tag viel Geld, wenn die eigenen Internetseite nicht unter den Top 10 bei Google rankt. Wenn nur wenige Besucher auf der Homepage sind, kann auch kein großer Gewinn damit erzielt werden. Wer bereits eine Backlink Anzahl aufgebaut hat, wird irgendwann ins Stocken geraten und nicht mehr weiterkommen. Manche Unternehmen warten dann so lange, bis sie bereits wieder fallen und Google sie immer weiter hinten anzeigt, guter Backlink Service ist wichtig.

Das Schlimmste an der Sache ist, dass man dann gleich zweimal Geld verliert. Man hat schließlich jede Menge Zeit und Geld in die Entwicklung investiert, weshalb diese Investition total umsonst war. Nun hat man aber ein weiteres Problem, da man schnellstmöglich eine Lösung finden muss, um mit der eigentlichen Tätigkeit Geld zu verdienen. Studien zufolge legen Google User mehr Vertrauen in die Seiten, die unter den ersten 10 angezeigt werden. Demnach kaufen sie auch viel öfter bei solchen Seiten. Die Chancen sind aber nicht aussichtslos. Google User klicken meistens gar nicht bis zur zweiten Seite. Wer nicht rechtzeitig das Ruder in die Hand nimmt, wird es immer schwerer haben, die Homepage überhaupt noch ganz nach vorne zu bringen.

Die Konkurrenz wird einen immer größeren Vorsprung erlangen, sodass in Ruhe immer mehr Backlinks erworben werden können und der Top 10 Platz irgendwann sehr sicher ist.Auf der anderen Seite kann man sich hunderte oder tausende Euro an Awords Kosten sparen, wenn man gleichzeitig auf das richtige Pferd setzt. Man kann die Kaufrate auf der eigenen Seite erheblich erhöhen, wenn Backlinks gekauft werden bzw. ein strategischer Linkaufbau durchgeführt wird. Hierzu muss man aber in erster Linie auf eine saubere Optimierung der Homepage setzen und eine Strategie entwickeln, die es in sich hat. Hierzu kann man auf professionelle Hilfe hinzuziehen. Natürlich hört sich das alles erst einmal nach viel Arbeit an, wenn man das alle alleine machen möchte und das ist es auch.

Wer sich aber Backlink Pakete zulegt, wird sich viel Zeit und Nerven einsparen können, da man sich um fast nichts kümmern muss. Alle technischen Details sollten übernommen werden, da sich ein solches Paket andernfalls nicht lohnen wird. Der Backlinks Service spielt also eine bedeutende Rolle, wenn man Geld für ein Paket ausgibt. Durch Komponenten wie Texterstellung und den Linkaufbau wird man immer wieder neue Backlinks auf der Homepage erhalten, was die Homepage bei Google langfristig gesehen weiter nach vorne bringt und somit mehr Besucher und mehr Geld vorhanden sind. Wer mit einer Firma zusammenarbeitet, sollte gute Texte erhalten und einen Linkpartner bekommen. Das Setzen der Links sollte ebenfalls übernommen werden. Dabei müssen immer die neuen Vorgaben von Google beachtet werden, da man ansonsten möglicherweise nicht an das angestrebte Ziel gelangen wird. Backlink ist nicht gleich Backlink.

Ein weiterer Vorteil beim Einschalten einer Firma ist, dass man sich um das normale Tagesgeschäft kümmern kann und sich nicht mit der Suchmaschinenoptimierung herumschlagen muss.